Wir sind im letzten verregneten Sommer über die untere Havel geschippert. Mit zwei befreundeten Familien gemütlich von Havelberg, am letzten Zipfel Sachsen-Anhalts gestartet, hatten wir eine Woche Zeit, um die Havel mitten im Naturschutzgebiet zu entdecken. Drei Bungalow-Boote, keine Eile treibt uns. Eine fahrende Schrankwand, eine Gartenlaube oder ein Boot mit viel Platz und allem Luxus. Nachts, träumend unter klarem Sternenhimmel, mitten im Sternenpark Westhavelland haben wir uns an der Feuerschale gewärmt. Auch wenn unser BunBo-Sommer verregnet war, sehnen wir uns nach der entspannten Woche zurück. Mal sehen, wo uns dieser Sommerurlaub hinführt.

Thorsten Schmidt-Look

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.