Nachdem im Herbst 2018 das Sturmtief „Vaia“ den Mittelmeerraum mit seinen Orkanen in Atem gehalten hatte, wirkte die anschließende Stille an den Lagunen von Porto Botte an Sardiniens Westküste fast schon unwirklich.
Ganz zögerlich setzten nach und nach wieder Geräusche von Vögeln, knarrenden Fischerboten und das Rauschen des Meeres ein – eine perfekt orchestrierte Sinfonie, in deren Rhythmus der einsame Reisende feierlich mit einstimmte um die beruhigende Sicherheit eines wieder ganz normalen Abends zu feiern.

Aiko Czetö

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.